DRINKING POST 2100 für Rinder – frostfreie Tränke für Rinder ohne Strom

899,00 

DRINKING POST 2100 für Rinder – Die Trinksäule braucht keinen Strom und liefert trotzdem auch im härtesten Winter Ihren Tieren frisches Trinkwasser. Die frostfreie Tränke für Rinder ohne Strom kann überall dort aufgestellt werden, wo eine frostfreie Wasserleitung vorhanden ist, die einen Wasserdruck von 1,75 bis 4,5 bar vorhält. Die Weidetränke Drinking Post bietet aber auch im Sommer zahlreiche Vorzüge.

Aktuell nicht lieferbar - Bald wieder verfügbar

Merkzettel
Merkzettel
Artikelnummer: 34-0080410#967 Kategorien: , Schlagwort:

    Der Drinking Post 2100 für Rinder, die frostfreie Tränke ohne Strom

    Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe halten ihre Rinder draußen auf der Weide. Eine der entscheidenden Fragen dabei: Woher bekommen die Tiere Wasser? Der Drinking Post 2100 für Rinder stellt hier eine überzeugende Lösung dar. Die Trinksäule liefert immer sauberes, frisches Wasser. Sie verrichtet diese Dienste auch in härtesten Wintern, denn sie ist eine frostfreie Tränke für Rinder ohne Strom

    Die frostfreie Tränke ohne Strom, Drinking Post 2100 für Rinder im Überblick

    Das System Drinking Post 2100 für Rinder ist frostsicher ohne Strom. Damit die Tränke eisfrei bleibt, benötigt sie einen Wasseranschluss, der vor Frost gut geschützt, also etwa 60 bis 80 Zentimeter tief installiert ist. Der Post verfügt über ein Tränkebecken, das eine Druckzunge vorhält. Stupst das Tier gegen die Druckzunge, öffnet ein Ventil, Wasser strömt ein. Am Ende des Trinkvorgangs öffnet sich erneut ein Ventil in der die frostfreie Tränke für Rinder ohne Strom, und alles nicht verwendete Wasser versickert in den Boden unterhalb des Wasseranschlusses. Das gilt auch für das Wasser im Steigrohr. Durch diese Vorkehrungen friert nichts ein, die Tränke bleibt frei von Frost selbst in härtesten Wintern.

    Installation des frostfreien Drinking Post 2100 für Rinder

    Die Installation der Weidetränke ist denkbar einfach. Es wird je nach Region 60 bis 80 Zentimeter tief eingegraben. Die Grube sollte noch etwa 20 Zentimeter tiefer ausgehoben werden. Dieser Bereich, unterhalb des Wasseranschlusses gelegen, wird mit Kies oder ähnlichem aufgefüllt. Hier kann, nach jedem Trinkvorgang, das restliche Wasser aus der frostsicheren Tränke in das Erdreich laufen. Den Drinking Post 2100 für Rinder an die Wasserleitung anschließen. Anschließend den Erdaushub in die Grube füllen und verdichten. Ein Fundament benötigt der Post nicht. Trotzdem steht die stabile Konstruktion der frostfreie Tränke für Rinder ohne Strom sicher und hält problemlos auch „Rempeleien“ stand.

    Weitere Vorzüge des Drinking Post 2100 für Rinder, die frostfreie Tränke ohne Strom

    Das System Drinking Post 2100 für Rinder liefert frisches, sauberes Wasser, sozusagen auf „Anforderung“. Restliches Wasser läuft nach dem Trinkvorgang innerhalb der Weidetränke ab. „Stehendes“ Wasser ist ausgeschlossen. Im Winter kann sich in der Trinkschale praktisch kein Eis bilden. Darüber hinaus ist Trinksäule somit hygienischer als andere Systeme. Für die wetterfeste Funktion benötigt der Post auch keine Mindestanzahl an Tieren. Ferner können sich im Sommer praktisch keine Algen bilden.  So bleibt die frostfreie Tränke algenfrei, ob im Sommer oder im Winter.

    Das System Drinking Post bieten wir im Lister247-Shop auch für Pferde → DRINKING POST 2100 für Pferde, oder für Schafe →  DRINKING POST 1800 an.

    Weitere Lösungen für die Tierhaltung auf der Weide finden Sie auch auf der Startseite Lister247-Shop.

    Wieso braucht der frostfreie Drinking Post 2100 für Rinder keinen Strom?

    Der Post benötigt lediglich einen frostfest installierten Wasseranschluss. Wenn das Tier getrunken hat, fließt das restliche Wasser aus der Trinkschale und aus dem Steigrohr in das Erdreich. Außerdem ist das Ventil des Drinking Post 2100 für Rinder unterhalb der Frostgrenze angebracht.

    Wie tief muss der Drinking Post eingegraben werden?

    Das ist abhängig von der Region. Im flachen norddeutschen Raum ist ein Aushub von ca 60 Zentimetern erforderlich. Liegen die Weiden in Höhen um 1.800 Meter oder darüber, muss der Post ca. 80 Zentimeter tief eingegraben werden. Das hängt mit der Frostgrenze zusammen. Diese liegt in Norddeutschland bei einer Tiefe von etwa 60 Zentimetern. Darüber hinaus muss die Grube noch ca. 20 Zentimeter tiefer ausgehoben werden. Dieser Bereich unterhalb des Wasseranschlusses wird mit Kies oder ähnlichem Material aufgefüllt. Dort versickert nach jedem Trinkvorgang das restliche Wasser.

    Welche Vorteile bietet der Drinking Post 2100 für Rinder im Sommer?

    Das frische Wasser, das der Drinking Post spendet, ist für die Tiere erfrischend kühl, weil es sich in der 60 bzw. 80 Zentimeter tief verlegten Wasserleitung nicht aufheizen kann. Ferner ist die Bildung von Algen praktisch ausgeschlossen.

    Gewicht18,7000 kg
    Stromanschluss

    Entfällt

    Höhe

    2150 mm

    Durchmesser Tränkeschale

    ca. 180 mm (am oberen Rand)

    Inhalt Tränkeschale

    ca. 1,5 Liter

    Druckzunge

    Ja

    Außendurchmesser Säule

    ca. 215 mm

    Wandstärke Säule

    ca. 6,5 mm

    Anschluss

    ¾“ Gewinde

    Optimaler Wasserdruck

    1,75 bis 4,5 bar

    Durchflussmengen

    ca. 6 l/min. bei 1,75 bar, ca. 12 l/min. bei 3 bar, ca. 14,4 l/min. bei 4,5 bar

    Frostsichere Tränke

    Ja. Kein Strom erforderlich.

    Es gibt noch keine Bewertungen.

    Schreibe die erste Bewertung für „DRINKING POST 2100 für Rinder – frostfreie Tränke für Rinder ohne Strom“